fbpx
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Safe Belt Auto Schwangerschaftsgurte

UVP: CHF 45.00
Unser Preis: CHF 39.90
Sie sparen: CHF -5.10
CHF 2.85
Standardisierter Preis / kg:
auf_lager.png

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.
zuzüglich Versand FR. 9.80.
Ab Fr. 299.-- versandkostenfrei
innerhalb der Schweiz + FL

belt 2
belt 3
belt 4
belt 5
Beschreibung

Safe Belt Jané Autositzgurte Schwangerschaft

Schwangere Frauen müssen sich in mehreren Punkten einschränken (zum Beispiel nicht schwer heben und Stress weitestgehend vermeiden), doch das Autofahren gehört nicht dazu. Eine Sache muss man aber auch hier beachten, denn der Sicherheitsgurt ist nicht unbedingt für diese Lebenssituation ausgelegt. Schaut man mal genauer hin, dann wird man erkennen, dass der Gurt direkt über den Bauch verläuft. Eine Schwachstelle, die man aufgrund von gesundheitsgefährdenden Risiken (für Mama und Kind) keinesfalls hinnehmen sollte. Noch eindeutiger wird die Gefahr bei einem Aufprall, die entstehenden Kräfte sind nämlich enorm. Um trotzdem nicht auf die Mobilität verzichten zu müssen, hat Janè den KidsZone Sicherheitsgurt für Schwangere entwickelt. Er sorgt für die richtige Gurtführung.

Kinderleichte Anwendung

Man legt den Sicherheitsgurt einfach auf den Autositz, befestigt ihn mithilfe des angenähten Verschlusses und setzt sich drauf. Anschließend nimmt man den Gurt und führt ihn durch die zwei Laschen. Fertig, jetzt kann dieser nicht mehr nach oben rutschen und der Bauch bleibt stets davon befreit.

Studien zeigen auch, dass der Dreipunktgurt im Pkw bei normaler Anwendung äußert ungünstig bei schwangeren Frauen sitzt und es beim Ungeborenen zu Plazenta-Ablösungen kommen kann. Wird dagegen der KidsZone Sicherheitsgurt verwendet, dann wird das Kind vor solchen Verletzungen bewahrt. Das Zubehör kann und sollte übrigens schon am Anfang der Schwangerschaft zum Einsatz kommen und es wurde nach der Sicherheitsnorm ECE-R16 getestet.

Die zwei Arten der Gurtführung

Um die wirksamste Einstellung zu erreichen, ist die zentrale Gurtführung zu empfehlen. Dabei liegen die beiden Laschen zwischen den Oberschenkeln, was jedoch nur beim Tragen von Hosen angenehm ist. Bei Röcken muss man auf die seitliche Gurtführung zurückgreifen, sodass die beiden Laschen jeweils an der Außenseite der Oberschenkel sitzen. Natürlich hat Janè für die notwendigen Aussparungen gesorgt und man kann blitzschnell zwischen den zwei Arten wechseln.

Eine kleine Investition mit grosser Wirkung

Bei jeder Schwangerschaft steht ein Wunsch ganz oben: Mama und Kind sollen die Geburt ohne Komplikationen überstehen. Darauf haben viele Faktoren einen Einfluss und es kommt auch auf die körperliche und physische Verfassung an. Oftmals werden aber auch viele Dinge vergessen oder übersehen, wie zum Beispiel die Sache mit dem Gurt. Dabei ist das Ganze alles andere als ungefährlich und es lohnt sich, wenn man sich den Janè KidsZone Sicherheitsgurt früh genug besorgt. Im Laufe der Schwangerschaften kommen schließlich genug Probleme und Aufgaben auf einen zu, die man lösen muss. So aber entfällt schon mal ein Punkt und man kann unbesorgt mit seinem noch ungeborenen Sprössling durch die Gegend fahren.

belt A